Anbau an das Kreishaus Mehrheit für große Lösung ist noch offen (Kölner Stadt-Anzeiger vom 18.04.2018)

Wird jetzt noch einmal „richtig“ Geld in die Hand genommen und ein großer Anbau an das Kreishaus vorgenommen oder doch nicht? Diese Entscheidung musste im Kreistag gefällt werden. Schließlich handelt es sich um ein Kostenvolumen in Höhe von 33 Mio. EUR bzw. 34 Mio. EUR. Bei der Entscheidung über die Ausführung der Bauweise, ob konventionelle Bauweise oder Holz-Hybrid-Bauweise gab es doch viel Beratungsbedarf.

Schlussendlich entschied sich die UWV dafür, eine Mio. einzusparen.

Die dort erforderliche Registrierung ist keine Registrierung bei uns. Wir erhalten keine Kenntnis, wer diesen Artikel liest. Es handelt sich um die Registrierung beim Verlag M.DuMont Schauberg Köln.

Von | 2018-12-06T01:53:32+00:00 Mittwoch 18. April 2018|Presse|